Logo jurisLogo Bundesregierung

Anordnung über die Ernennung und Entlassung von Beamtinnen und Beamten

Zurück zur Teilliste Bundesministerium der Verteidigung

Anordnung über die Ernennung und Entlassung von Beamtinnen und Beamten



Vom 9. November 2014



Fundstelle: GMBl 2014, S. 1548





1 Allgemeines



Auf Grund des Artikels 1 Absatz 1 Satz 2 der Anordnung des Bundespräsidenten über die Ernennung und Entlassung der Beamtinnen, Beamten, Richterinnen und Richter des Bundes vom 23. Juni 2004 (BGBl. I S. 1286) wird widerruflich die Ausübung des Rechtes zur Ernennung und Entlassung der Bundesbeamtinnen und Bundesbeamten der Besoldungsordnung A folgenden Personen übertragen:



a)
der Präsidentin oder dem Präsidenten des Bundesamtes für das Personalmanagement der Bundeswehr,


b)
den Präsidentinnen oder Präsidenten der Universitäten der Bundeswehr,


c)
der Präsidentin oder dem Präsidenten des Bundessprachenamtes,


d)
der Leiterin oder dem Leiter des Evangelischen Kirchenamtes für die Bundeswehr,


e)
dem Leiter des Katholischen Militärbischofsamtes


jeweils für ihren Bereich der Personalführung.



2 Ausnahme



Für besondere Fälle wird sich die Ernennung und Entlassung der in Abschnitt 1 genannten Beamtinnen und Beamten vorbehalten.



3 Aufhebung



Die Anordnung über die Ernennung und Entlassung von Beamtinnen und Beamten im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung vom 6. März 1997 (BGBl I S. 550, VMBl 1997 S. 102) in der Fassung vom 20. September 2002 (BGBl I S. 3962, VMBl 2002, S. 467) wird aufgehoben.



Berlin, den 9. November 2014


P II 6 – Az 17-02-00/A-1410/11




Die Bundesministerin der Verteidigung
Dr. Ursula von der Leyen