Logo jurisLogo Bundesregierung

Versorgungsrücklagegesetz (VersRücklG); hier: Abschlagsfaktoren und endgültige Berechnungsfaktoren für die Haushaltsjahre 2016 und 2017

Zurück zur Teilliste Bundesministerium des Innern

Versorgungsrücklagegesetz (VersRücklG)



Fundstelle: GMBl 2016 Nr. 60, S. 1191



hier:

Abschlagsfaktoren und endgültige Berechnungsfaktoren für die Haushaltsjahre 2016 und 2017



Bezug:  

RdSchr. BMI vom 1. August 2002 (D II 1 – 221 145/1; D II 3 – 223 100-4/1)



– RdSchr. d. BMI v. 6.12.2016 – D4 – 30301/14#4 –





Auf der Grundlage des § 6 VersRückIG hat das Bundesministerium der Finanzen die Abschlagsfaktoren und die endgültigen Berechnungsfaktoren für die Berechnung der jährlichen Zuführungen zum Sondervermögen Versorgungsrücklage des Bundes für die Haushaltsjahre 2016 und 2017 ermittelt.



Die Abschlagsfaktoren und die endgültigen Berechnungsfaktoren für die Haushaltsjahre 2016 und 2017 können den folgenden Übersichten entnommen werden:



Haushaltsjahr 2016




  Abschlagsfaktor  

endg.
  Berechnungsfaktor  

Beamte, Richter    

0,018066888

0,018435600

Soldaten

0,017476064

0,017832718

Versorgungs-
empfänger 

0,039493306

0,040299292



Haushaltsjahr 2017




  Abschlagsfaktor  

endg.
  Berechnungsfaktor  

Beamte, Richter    

0,018379907

0,018755007

Soldaten

0,017779696

0,018142547

Versorgungs
empfänger

0,039806385

0,040618761



Die obersten Bundesbehörden werden gebeten, dieses Rundschreiben in ihren Geschäftsbereichen bekannt zu machen.





Oberste Bundesbehörden

gem. Verteiler Versorgungsrücklage



Bundesrechnungshof



nachrichtlich:

Bundesverwaltungsamt

Referat ZMV II 5

Gotlindestr. 91

10365 Berlin



Bundeskasse Trier

– Dienstsitz Kiel –

Postfach 1609

24015 Kiel