Logo jurisLogo Bundesregierung

BMU-NI3-20101119-SF-A001.htm

Zum Hauptdokument : Vollzugshinweise zum Artenschutzrecht



20.1
Begriffe und Abkürzungen




-
CITES ist die Abkürzung für „Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora“


-
Res. Conf. sind Resolutionen, die von den CITES-Vertragsstaaten beschlossen wurden, z.B. „Res. Conf. 12.3. (rev. CoP 14)“ ist eine Resolution der 12. Vertragsstaatenkonferenz (englische Abkürzung: CoP = Conference of Parties), die auf der 14. Vertragsstaatenkonferenz geändert wurde)


-
WA (Washingtoner Artenschutzübereinkommen) ist die deutsche Bezeichnung für CITES


-
EG-VO ist die Verordnung (EG) Nr. 338/97 des Rates über den Schutz von Exemplaren wildlebender Tier- und Pflanzenarten durch Überwachung des Handels


-
DVO ist die Verordnung (EG) Nr. 865/2006 der Kommission mit Durchführungsbestimmungen zur EG-VO (ersetzt die Verordnungen (EG) Nr. 1808/2001 sowie Nr. 939/97)


-
VRL ist die Richtlinie 79/409/EWG des Rates vom 2. April 1979 über die Erhaltung der wildlebenden Vogelarten (EG-Vogelschutzrichtlinie)


-
FFH-RL ist die Richtlinie 92/43/EWG des Rates vom 21. Mai 1992 zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen (Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie)


-
EG-Bescheinigung ist eine Bescheinigung nach Art. 10 EG-VO und Art. 46ff DVO. Hierunter fallen sowohl die Vorlagebescheinigungen als auch Vermarktungs- und Beförderungsgenehmigungen


-
EG-Vorlagebescheinigung ist die nach Art. 47 DVO für A-, B- und C--Arten durch die zuständige Landesbehörde ausgestellte Bescheinigung zur Vorlage bei der zuständigen Behörde für die Beantragung einer Ausfuhrgenehmigung oder Wiederausfuhrbescheinigung


-
EG-Vermarktungsbescheinigung ist die nach Art. 48 DVO für A-Arten durch die zuständige Landesbehörde für Zwecke der Vermarktung auf dem Vordruck des Anhanges V DVO erteilte Bescheinigung


-
EG-Beförderungsgenehmigung ist die nach Art. 49 DVO für der Natur entnommene Exemplare von A-Arten zum Zwecke der Beförderung auf dem Vordruck des Anhanges V DVO erteilte Genehmigung


-
Travelling live exhibition certificate (Wanderausstellungsbescheinigung) ist die nach Art. 30 ff. DVO erteilte Genehmigung für die mehrfache Ein- und Ausfuhr von Zirkustieren, mit der auch die kommerzielle Zurschaustellung innerhalb der EU erlaubt wird


-
CITES-Bescheinigungen sind die bis zum 31. Mai 1997 ausgestellten (blauen) Bescheinigungen nach Art. 19 und 22 der bis dahin gültigen Verordnung (EWG) Nr. 3418/83


-
A-, B-, C- oder D-Arten sind die in den entsprechenden Anhängen der EG-VO genannten Arten


-
WA I-, WA II- oder WA III-Arten sind die in den entsprechenden Anhängen des WA aufgeführten Arten


-
Anlage 1-Arten sind die in der Anlage 1 BArtSchV aufgeführten Arten


-
Anhang IV-Arten sind die im Anhang IV der FFH-RL aufgeführten Arten. Der Anhang IV umfasst die unter Buchstabe a) aufgeführten Tierarten und die unter Buchstabe b) aufgeführten Pflanzenarten (zu denen auch die Pflanzenarten des Anhangs II Buchstabe b) zählen)


-
Exemplar ist im Rahmen dieser Vollzugshinweise der Oberbegriff für Tiere und Pflanzen sowie Teile und Erzeugnissen aus diesen


-
„Faunenverfälscher“ sind Tiere, die als „invasive, gebietsfremde Arten“ heimische Arten und deren Lebensräume bedrohen können, wie


die unter § 3 BArtSchV aufgeführten Arten


Castor canadiensis - Amerikanischer Biber
Chelydra serpentina – Schnappschildkröte
Macroclemys temminckii - Geierschildkröte
Sciurus carolinensis – Grauhörnchen


oder die im Anhang B der EG-VO aufgeführten Arten


Rana catesbeiana – Ochsenfrosch
Trachemys scripta elegans – Rotwangenschmuckschildkröte
Oxyura jamaicensis – Schwarzkopfruderente
Chrysemys picta – Zierschildkröte


-
Abkürzungen/Codes für die EG-Bescheinigungen: siehe Anhänge VII und IX DVO